[Rezension ~ Werbung] Alles, was ich mir wünsche – Ina Taus, Maya Prudent

Inhalt:

**Eine funkensprühende Liebesgeschichte in winterweißem Gewand**
Eine Silvesterparty zur Volljährigkeit, das haben sich die zwölfjährige Amy Harper und der dreizehnjährige Even Holm einst im Kreise ihrer Freunde geschworen. Sechs Jahre später treffen sie sich alle im gemeinsamen Winterurlaub in Breckenridge wieder, um ihr Versprechen einzulösen. Amys Gefühle fahren Achterbahn, hat sie doch niemals aufgehört für Even zu schwärmen. Dieser ist wiederum mehr als erstaunt, als er die nun erwachsene Amy wiedersieht. Aus dem schlaksigen, unscheinbaren Mädchen von damals ist eine wunderhübsche Frau geworden. Kein Wunder, dass es dem Bad Boy von Tag zu Tag schwerer fällt, Amy zu ignorieren…

»Alles, was ich mir wünsche« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

© Impress [Carlsen]

 

Meine Meinung:

“Alles, was ich mir wünsche” ist eine lockerleichte Liebesgeschichte, die für angenehme Lesestunden sorgt. Vorallem das Cover hat es mir angetan – es erzeugt eine tolle Stimmung und passt perfekt in die Weihnachts-und Silvesterzeit. 

Beim Lesen ist mir überhaupt nicht aufgefallen, dass dieses Buch von zwei Autorinnen geschrieben wurde – alles greift gut ineinander und es fallen überhaupt keine Unstimmigkeiten auf. Die Autorinnen erschaffen eine angenehme Atmosphäre, die voller Humor, Freundschaft und auch Romantik ist. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig – sodass die Seiten recht schnell dahinfliegen. Da abwechselnd aus Amys und Evens Perspektive erzählt wird, fällt es nicht schwer die Gedankengänge der beiden nachzuvollziehen.

Amy ist mir von vornherein sympathisch – ich mag ihre freundliche, zurückhaltende aber gleichzeitig sehr fröhliche Art sehr gern. Sie versucht es jedem Recht zu machen und verliert sich manchmal selbst darin. So konnte ich die eine oder andere Verhaltensweise nicht nachvollziehen. 

Even…tjaaaaa…er war leider so gar nicht mein Fall. Ich konnte sein Verhalten überhaupt nicht nachvollziehen. Mal fand ich ihn ganz süß und im nächsten Moment hat er diese Sympathie wieder zunichte gemacht. So ging es leider in ein ganzes Weilchen und ich wurde nicht so recht schlau aus seinem Verhalten bzw empfand es als anstrengend. Zum Ende hin hat er gerade noch einmal die Kurve gekriegt und sich aus meiner Sicht in eine gute Richtung entwickelt. 

Die Handlung ist interessant und romantisch und das Ende rundet alles noch einmal ab.

 

Fazit:

“Alles, was ich mir wünsche” ist eine romantische Geschichte für Zwischendurch. Ich hatte so meine Schwierigkeiten mit dem Protagonisten Even, jedoch hat er zum Ende hin noch einmal die Kurve gekriegt und die Geschichte für mich gerettet 😉


Meine Wertung: ღღღღ

Verlag: Impress [Carlsen]

Ersterscheinung: 01.11.2017

ISBN: 978-3-646-60371-2

Ebook: 3,99€

Seiten: 351

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Vielen Dank an Netgalley und Impress für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere