[Rezension ~ Werbung] Winter of Love: Anna & Vince – Mimi Heeger

Inhalt:

**Winterliebe wider Willen**
Anna hat die Nase von ihren versnobbten Eltern und deren Erwartungen gehörig voll. Aber die Vergangenheit lässt sie einfach nicht los. Sie beschließt das erste Mal nach zwei Jahren Weihnachten zuhause in dem kleinen verschneiten Skiort St. Aurel zu verbringen. Dort muss sie sich nicht nur der angespannten Situation mit ihren Eltern stellen, sondern auch ihrer damaligen großen Liebe Vince. Und dieser war ihren Eltern mit seiner draufgängerischen Art schon immer ein Dorn im Auge…

Winterliebe zum Advent 

Bei »Winter of Love« wartet an jedem Advent eine neue herzerwärmende Winter-Geschichte auf dich! Die gefühlvollen Romane über Familie, Freundschaft und die ganz große Liebe in winterweißem Setting sind perfekt, um es sich an kalten Tagen mit warmem Kakao gemütlich zu machen.   

//Dies ist der dritte Band der Winter-Romance-Reihe. Alle Bände der Buchserie bei Impress: 
— Winter of Love. Lina & Phil 
— Winter of Love. Julia & Reed  
— Winter of Love. Anna & Vince  
— Winter of Love. Elli & Ben
— Winter of Love: Alle Bände der romantischen Winter-Serie in einer E-Box! (erscheint Februar 2020)// 
Jeder Liebesroman wird aus der Perspektive von einer der vier Freundinnen erzählt und enthält eine eigene Liebesgeschichte. Damit steht jeder Roman für sich und kann auch unabhängig von den anderen gelesen werden.

© Impress [Carlsen]

 

Meine Meinung:

Da alle Bände unabhängig voneinander zu lesen sind, habe ich mir “Winter of Love. Anna & Vince” geschnappt und voller Freude zu lesen begonnen. Doch leider wurden meine recht hohen Erwartungen nicht erfüllt. Ja ich war geradezu ein klitzekleines Bisschen enttäuscht.

Der Schreibstil ist locker und flüssig, sodass die Handlung in einem guten Tempo dahinfliesst. Die Winterlandschaft wird super beschrieben und doch kam bei mir keine richtige Winterstimmung auf. Ich denke, dass liegt daran, dass die Geschichte ein wenig zu dramatisch und zu konstruiert wirkt. Für mich wurde es zum Ende hin ein wenig unglaubwürdig.

Auch konnte ich überhaupt nicht mit Anna mitfiebern und mitfühlen. Sie wirkte zickig und unnahbar. Ihre Art und ihr Verhalten konnte ich bei ihren Eltern – furchtbare Menschen –  zwar nachvollziehen, fand sie ihren besten Freundinnen gegenüber aber teilweise etwas ungerecht. Vince…irgendwie war er mir im ersten Band der Reihe deutlich sympathischer. Hier ist er ein richtiger Bad Boy, dessen Verhalten ich nicht so richtig verstehen konnte.

Die Handlung empfand ich als zu dramatisch und auch zu kontruiert, womit sie für mich etwas unglaubwürdig wirkte.

 

Fazit:

Leider konnte mich dieser Band der Winter of Love – Reihe nicht überzeugen. Ich kam leider nicht so recht in die Geschichte hinein, konnte das knistern der Liebesgeschichte nicht fühlen und leider somit nicht wirklich mitfiebern. Sehr schade! Dennoch sorgt das Buch für eine gute Unterhaltung. Lesen und eure eigene Meinung bilden!


Meine Wertung: ღღღ

Verlag: Impress [Carlsen]

Ersterscheinung: 12.12.2019

ISBN: 978-3-646-60548-8

Ebook: 2,99€

Seiten: 200

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Vielen Dank an Impress und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.