[Rezension ~ Werbung] Zwei in Solo – Elja Janus

Inhalt:

Milo besitzt nicht viel – bis auf seine Intelligenz und die Narben auf seinem Rücken.
Sophie hat alles – einen guten Job, eine schöne Wohnung, genügend Geld. Doch innerlich ist ihr Leben leer und seicht.

Als die beiden explosionsartig aufeinandertreffen, wird schnell klar, dass sie mehr als nur Sex verbindet. Doch Liebe ist für Milo von je her gefährlich. Denn wenn er liebt, wird er angreifbar. Weil ihn mehr verfolgt als nur die Albträume aus seiner Kindheit…

© FeuerWerke Verlag

 

Meine Meinung:

Klappentext und Cover haben mir sehr gut gefallen und meine Neugier geweckt. Dennoch war ich nach den ersten Seiten ein wenig skeptisch. Ich kann euch nicht einmal sagen, woran es genau lag…vielleicht daran, dass Milo Sophies ehemaliger Schüler war? Der Altersunterschied? Oder doch meine eigenen Vorurteile? Ich wurde eines besseren belehrt!

Niemals hätte ich zu diesem Zeitpunkt gedacht, dass mich die Geschichte von Milo und Sophie auf so eine emotionale Reise mitnehmen wird. Dieses Buch ist eine reine Achterbahnfahrt der Gefühle – Traurigkeit, Hoffnung, Drama, Vertrauen, Liebe, Verzweiflung…Lasst euch auf “Zwei in Solo” ein und ihr werdet es miterleben und vorallem fühlen.

Der Schreibstil ist locker und flüssig, sodass ihr ein angenehmes Lesetempo erwarten könnt. Elja Janus erschafft eine einmalige Atmosphäre – es fühlte sich an, als wäre ich mittendrin im Geschehen. Sehr intensiv! Es ist klar: Die Beziehung zwischen Milo und Sophie steht im Vordergrund. Und zeitgleich ist die Handlung so spannend, dass ein Sog entsteht, dem man sich nicht entziehen kann.

Die Charaktere sind beide sehr besonders und speziell. Aber auch authentisch und sympathisch! Ich habe mit beiden unglaublich mitgefühlt und mitgelitten. Mit ihnen gemeinsam Glück empfunden. Die Autorin hat mir mehrmals das Herz gebrochen, um es dann darauf wieder zusammenzusetzten und es heilen zu lassen.

Mir kommen schon mal die Tränen bei emotionalen Szenen…aber ich gebe es ehrlich zu: Ich hab geweint wie ein Schlosshund und das über die letzten Kapitel hinweg, so sehr hat Elja Janus mich mit ihren Worten berührt. Das Ende ist unerwartet und wunderschön!

 

Fazit:

Ich liebe die Geschichte von Milo und Solo und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen! Alle die gerne Liebesgeschichten lesen: Schnappt euch das Buch!


Meine Wertung: ღღღღღ+

Verlag: FeuerWerke Verlag

Ersterscheinung: 25.06.2019

ISBN: 978-3-945362-54-9

Ebook: 2,99€ / Taschenbuch: 12,90€

Seiten: 336

Vielen Dank an Elja Janus für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere