[Rezension ~ Werbung] Engelsschatten 1: Gejagte des Himmels – Leni Wambach

Inhalt:

**Die Jagd der Engel beginnt**
Das himmlische Dasein als Engel könnte für die temperamentvolle Außenseiterin Maggie nicht unerträglicher sein. Die strengen Regeln treiben sie immer wieder aufs Neue an ihre Grenzen. Doch niemals hätte sie damit gerechnet, dass sie für ihre Aufmüpfigkeit die schlimmste Bestrafung für einen Engel erwartet: Sie soll fallen! Voller Entsetzen flieht sie auf die Erde – und landet ausgerechnet in den Armen eines teuflisch charismatischen Dämons…

//Textauszug:
»Spielst du etwa mit mir, Engelchen?«, raunte er und ein Schaudern überlief mich. Ein Lächeln verzog seine vollen Lippen, was ich unwillkürlich erwiderte. Warum fühlte ich mich auf einmal so kribbelig?//

//Alle Bände der himmlischen »Engelsschatten«-Reihe:
— Engelsschatten 1: Gejagte des Himmels
— Engelsschatten 2: Erwählte der Hölle//

© Impress [Carlsen]

 

Meine Meinung:

Ich bin hin-und hergerissen, wie ich diese Rezension nun beginnen soll. Einerseits bin ich vom Thema sehr angetan und andererseits etwas von der Umsetzung enttäuscht, denn meiner Meinung nach wurde Potential verschenkt. Die Geschichte konnte mich einfach nicht fesseln, wobei sie eigentlich interessant ist. Ihr seht, ich bin selbst etwas ratlos.

Der Schreibstil ist locker und leicht, führt flüssig und in angenehmem Tempo durch die Geschichte. Die Handlungsorte sind toll beschrieben – Paris, Rom, Aberdeen und mehr konnte ich mir gut vorstellen. Was mir eindeutig zu kurz kam, war jedoch die Welt der Engel. Hier hätte ich mir deutlich mehr Infos und Beschreibungen gewünscht, denn es geht mir persönlich einfach alles viel zu schnell. Die Handlung generell ist interessant, wirkt aber manchmal wie eine Aneinanderreihung von Ereignissen. Sie fliegen hierhin, dann weiter dorthin, dann sitzen sie wieder im Flieger oder im Boot. Überall gibt es eine kleine Einkaufs-oder Stadttour. Es fehlte mir da ein wenig an Spannung. Natürlich fand ich es schön durch Paris zu bummeln, aber wie kann man denn in so einer Situation in der Maggie steckt so häufig ans shoppen denken? 😉 Es bleibt meiner Meinung nach ein wenig zu oberflächlich.

Die Perspektivenwechsel gefallen mir gut, so lernen wir die Gefühlswelt von Maggie und Eresz etwas besser kennen, doch auch bleiben wir eher an der Oberfläche. Beide sind mir sympathisch und ich hoffe, dass sie im zweiten Band noch mehr Tiefe bekommen und eine tolle Entwicklung durchmachen werden.

Das Ende verspricht mit einem Cliffhänger einen spannenden zweiten Band.

 

Fazit:

Leider konnte mich “Engelsschatten 1: Gejagte des Himmels” nicht begeistern, obwohl das Thema wirklich interessant ist. Ich hoffe, dass im zweiten Band das noch vorhandene Potential genutzt wird und mich die Autorin noch von ihrer Geschichte überzeugen kann.

Dies entspricht meiner eigenen Meinung, doch Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Lest am besten selbst und bildet euch eure eigene Meinung.


Meine Wertung: ღღღ

Verlag: Impress [Carlsen]

Ersterscheinung: 04.07.2019

ISBN:  978-3-646-60536-5

Ebook: 3,99€

Seiten: 228

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Vielen Dank an Impress und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere