(Rezension ~ Werbung) Das Mädchen, das die Welt in Flammen setzte – Leni Wambach

Inhalt:

**Wie ein Licht in deiner Dunkelheit**
Eigentlich glaubt Coal nicht an das Übernatürliche. Doch als die Internatsschülerin im alten Haus ihrer Großmutter auf eine mysteriöse Schachtel mit drei Zündhölzern stößt, offenbart sich eine glühende Macht, die sie und ihre beste Freundin Hannah in eine völlig andere Welt befördert. Dort werden die beiden Mädchen nicht nur sofort von dunklen Wesen verfolgt, sondern Coal erfährt auch endlich mehr über ihre Herkunft: Sie ist die Nachfahrin der Erschafferin dieses magischen Ortes und dazu bestimmt, die Bewohner vor den Ängsten zu schützen, die drohen, alles Lebendige zu vernichten. Einziger Lichtblick für Coal ist der anziehende Jäger Gavin, der ihr zur Seite steht und ihr Herz zum Lodern bringt …  

Was, wenn die Funken deiner Magie zur Bedrohung werden?  

//»Das Mädchen, das die Welt in Flammen setzte« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//

© Impress

 

Meine Meinung:

Die Idee des Buches ist wirklich großartig. Ich fühlte mich gut unterhalten und habe mitgerätselt, was es mit diesem andersartigen Ort und den Ängsten auf sich haben könnte.

Coal ist eine interessante Protagonistin, die ich sehr gern begleitet habe. Auch die anderen Charaktere sind toll beschrieben, jedoch hätte auch etwas mehr Tiefe nicht geschadet.

Die Atmosphäre ist düster und mystisch. 

Mich hat die Geschichte gepackt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Zum Schluss hätte ich mir ein paar mehr Seiten gewünscht, denn da ist mir alles etwas zu schnell gegangen und war mir zu schnell abgehandelt. 

 

Fazit:

“Das Mädchen, das die Welt in Flammen setzte” ist ein unterhaltsames, spannendes und interessantes Buch, welches mich sehr gut unterhalten hat. Freut euch auf tolle Charaktere, eine mystische Atmosphäre und eine andere Welt. 


Meine Wertung: ღღღღ

Verlag: Impress

Ersterscheinung: 07.10.2021

Seiten: 396

ISBN: 978-3-646-60790-1

Ebook: 3,99€

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Vielen Dank an Impress und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.