[Rezension] Second Horizon – E.F. von Hainwald

Inhalt:

»Ist so etwas Unvollkommenes wie der Mensch dazu in der Lage, ein perfektes Wesen zu schaffen?«

Das Antlitz der Welt wurde durch Wissenschaft, Magie und die ewigen Mühlsteine der Zeit geformt – nichts ist vom Griff des Fortschritts unberührt geblieben.

Wolf ist in einem Zustand zwischen Mensch und Bestie gefangen, der innere Kampf zwischen Instinkt und Verstand bestimmt seinen Alltag. Als plötzlich eine junge Frau vom Himmel fällt und sich ihm nur als Babe vorstellt, ahnt er nicht, dass mehr als nur seine Freiheit auf dem Spiel steht. Durch eine körperlose Hackerin und einen düsteren Exorzisten verwischen die Grenzen zwischen Richtig und Falsch. Gemeinsam wagen sie sich viel zu nah an das Herz der Machthabenden und müssen sich fragen, was ihnen Vertrauen und Selbstbestimmung wert sind.

Im Kampf gegen ihre eigenen Ketten lenken sie den gierigen Blick des letzten Gesetzes auf sich – die Krone menschlichen Schaffens, Wesen aus lebender Technik und verdrehter Magie:
Die Engel.

Die Faszination düsterer Fantasy trifft mit derben Humor auf die Komplexität des Science Fiction.

© Gedankenreich Verlag

Meine Meinung:

“Der Sinn des Lebens…es einfach zu leben. Das ist vielleicht das einzige Ziel.”

[Position 6351]

Jedes einzelne Buch von E.F von Hainwald für sich ist bereits ein kleines Meisterwerk – ich habe sie alle gelesen und fand sie grandios.

Kein Wunder, dass ich neugierig auf die neueste Veröffentlichung war. Mit “Second Horizon” hat E.F. von Hainwald ein wahres Juwel erschaffen. Es ist ausgefallen, speziell, ungewöhnlich, spannend, komplex, düster, anspruchsvoll, voller genialer Ideen und mit der perfekten Menge Humor versehen. Magie, Technik und Engel in einer Geschichte vereint – das Ergebnis ist überraschend, alles andere als gewöhnlich und regt definitiv zum Nachdenken an. Dabei muss ich betonen, dass die Geschichte keine seichte Unterhaltung für Zwischendurch ist. Das Geschriebene verlangt beim Lesen nach Aufmerksamkeit und Konzentration.

Ich bin immer wieder begeistert vom Schreibstil des Autors. Obwohl die Lektüre anspruchsvoll ist, enthält sie keinerlei Längen. Das Setting ist fantastisch – eine düstere Zukunftsvision mit allerlei technischen Fortschritten, die man sich nur vorstellen kann. Die erschaffene Atmosphäre ist einmalig. Man ist von Beginn an mittendrin.

Die Charaktere sind genauso speziell, besonders, ja geradezu einzigartig wie das gesamte Werk. Sie sind nicht leicht zu durchschauen, sie lassen einen nicht so nah an sich ran und doch sind Wolf, Babe, Elian und Tonie präsent. Sie nehmen mit auf ihre spannende und manchmal auch etwas abgedrehte Reise.

Während der gesamten Lesezeit habe ich mich immer wieder gefragt, worauf alles hinauslaufen wird. Doch egal welche Spekulationen ihr habt, am Ende werdet ihr schockiert und überrascht sein. Mit diesem Ende kann man einfach nicht rechnen.

Fazit:

Mit “Second Horizon” hat E.F. von Hainwald eine unglaubliche Geschichte geschaffen, die mich begeistert zurücklässt. Ein rundum gelungenes Buch abseits vom Mainstream. Empfehlenswert für alle,

– die keine Lust auf 0-8-15 Geschichten haben,

– die sich auf interessante und ungewöhnliche Charaktere einlassen können,

– die neuen (und auch verrückten!^^) Ideen nicht abgeneigt sind,

– und die anspruchsvolle Lektüre zu schätzen wissen. 

Was wird uns Leser als nächstes erwarten?? Der Autor hat mit Sicherheit noch viele Ideen! Ich bin gespannt!


Meine Wertung: ღღღღღ

Verlag: Gedankenreich Verlag

Ersterscheinung: 13.03.2020

Seiten: 376

ISBN: 978-3-96443-752-5

Ebook: 5,99€ / Hardcover: 20,90€

Vielen Dank an E.F. von Hainwald für das Rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.