[Rezension] “Cyberempathy” – E.F.v.Hainwald – Einfach nur Wow!

 

Inhalt:

Sicherheit, Gleichheit und Einigkeit;
Freiheit, Gerechtigkeit und Individualität

Das weltumspannende Cybernet ist der Segen der Zukunft – es verbindet die Empfindungen der Menschen. Kybernetik, Genetik und Holografie sorgen für ein langes Leben voller Gesundheit, Kraft und Schönheit. Die Welt scheint endlich Frieden gefunden zu haben und die Menschheit bereit, in das Universum vorzudringen.

Der renommierte Erinnerungskonstrukteur Leon lebt in den oberen Ebenen der vertikalen Stadt Skyscrape und schon bald wird er mit seiner großen Liebe Janica verheiratet sein. Doch die fatalen Folgen eines dubiosen Auftrages werden ihm zum Verhängnis. Er wird zum Spielball der Mächtigen und sein bisher so von Erfolg beschienenes Leben liegt innerhalb kürzester Zeit in Scherben.

Als er schließlich in die unteren Ebenen der Stadt abgeschoben wird, erlebt er eine Welt voller Gewalt und Ungerechtigkeit. Der menschliche Körper ist nur eine austauschbare Puppe und die dort fehlende Verbindung zum Cybernet stellt sein gesamtes Sein als Mensch infrage.

Doch ausgerechnet an diesem gefühlskalten Ort berührt jemand unerwartet sein Wesen – und das intensiver, als es die künstliche Empathie jemals hätte ermöglichen können.
Ist der vermeintliche Segen vielleicht doch ein Fluch oder nur der logische Schritt der Evolution?
Quelle: Buchcover und Klappentext

Meine Meinung:

Der Autor E.F.v.Hainwald hat es zum wiederholten Male geschafft mich mit einem seiner Werke zu faszinieren. Diesmal geht das Genre mehr in Richtung Science Fiction und Dystopie. Dabei hat der Autor eine Welt geschaffen, die zugleich interessant und düster wirkt. Ob so die Städte der Zukunft aussehen?

Der Schreibstil ist locker, angenehm und baut einen schönen Lesefluss auf, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen mochte. Ich bin immer noch beeindruckt von der geschaffenen Atmosphäre. Einerseits entwickelt sich eine Faszination für die Errungenschaften der Technik und man fühlt sich wohl, doch andererseits wird Angst und Furcht geschürt, als Leons Leben in Scherben fällt und er in die Unterstadt abgeschoben wird. Das Lesen dieser Geschichte war Kino in meinem Kopf, die Bilder sind vor meinen Augen abgelaufen und es war sehr leicht sich die beschriebenen Dinge, Orte und Charaktere bildlich vorzustellen.

Der Hauptprotagonist Leon ist mir schnell sympathisch gewesen und ich habe unglaublich mit ihm mitgefiebert und mitgelitten. Aus dieser scheinbar so perfekten Welt der Stadt Skyscrape entrissen und in die düstere Unterstadt abgeschoben zu werden, wurde so real dargestellt, dass ich zunächst einmal geschockt war. Dort lernt er jedoch weitere interessante Charaktere kennen, die mir unglaublich ans Herz gewachsen sind. Mehr mag ich dazu eigentlich gar nicht verraten, lest am besten selbst :-).

Der Autor vermag es in diese Welt zu entführen und beim Lesen viele Emotionen auszulösen. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle gepaart mit einigen Schockmomenten. Die Handlung ist voller Spannung und unglaublichen Wendungen, die überraschen. Der Mittelteil ist ein wenig ruhiger, doch die Ereignisse überschlagen sich zum Ende hin. Dieser Schluss des Buches ist absolut unerwartet! Ein Buch welches definitiv zum Nachdenken anregt!

Auch wenn “Cyberempathy” als Einzelband gedacht ist, könnte ich mir sehr gut eine Fortsetzung vorstellen, denn Potential für weitere Bücher ist auf jeden Fall da.

 

Fazit:

Danke für dieses geniale Buch, welches mir unglaubliche Lesestunden beschert und mich zum Nachdenken angeregt hat!


Titel: Cyberempathy
AutorIn: E.F.v.Hainwald
Verlag: Gedankenreich Verlag
Format: Ebook & Taschenbuch
Seiten: 560
ISBN: Ebook: 978-3-947147-47-2
ISBN: TB: 978-3-947147-48-9
Ersterscheinung: März 2018
Preis: Ebook: 4,99€ / TB: 16,90€
Meine Wertung: ღღღღღ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere