[Rezension ~ Werbung] Writers in New York – G.S. Lima

Inhalt:

Er ist ein herzloser Autor, der plötzlich nur noch Worte schreibt, die an sie gewidmet sind. Sie ein Mädchen auf Durchreise, das ihr Herz an ihn verliert, obwohl sie weiß, dass sie ihn verlassen muss: Ein New Adult-Roman um zwei junge Menschen, die die Welt mit ihren Worten begeistern wollen
Als India Thomson von Alabama nach New York zieht, begegnet sie bereits bei ihrer Ankunft ihrem Nachbarn Alec Carter: Alec, der jeden Tag eine andere Frau zu sich einlädt, Alec, der lieber Geschichten über fiktive Charaktere schreibt als seine eigene zu erleben. Alec, in dessen Augen India sich für immer verlieren könnte. Alec, der darauf besteht, dass India und er Freunde werden müssten. Alec, von dem India sich fernhalten sollte, weil sie weiß, dass sie ihr Herz an ihn und seine Worte verlieren könnte…

© Piper

 

Meine Meinung:

“Writers in New York” ist ein wunderschöner New Adult-Roman, der mich fesseln und begeistern konnte! Eine Geschichte, in der die Emotionen ganz klar im Vordergrund stehen und die Autorin uns auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitnimmt!

Der Schreibstil ist so lockerleicht und wunderbar flüssig. Das Erzähltempo einfach perfekt. Die Atmosphäre so greifbar, dass ich beim lesen Herzklopfen hatte und die Geschichte nicht aus der Hand legen mochte.

India habe ich direkt ins Herz geschlossen. Sie ist authentisch, sympathisch und liebenswürdig…wer könnte sie nicht mögen? Mit Alec hatte ich so meine Schwierigkeiten…und manchmal hätte ich ihm auch gerne meine Meinung gegeigt…und doch ist auch sein Verhalten irgendwo ein wenig nachvollziehbar – doch lest selbst! Ich hab mitgefiebert, mitgelitten und war sehr berührt!

Die Handlung fand ich wirklich gelungen. Im Mittelpunkt stehen einzig India, Alec und ihre Emotionen. Es bleibt durchgehend ein Sog erhalten, der es unmöglich macht das Buch wegzulegen. Ich würde am liebsten 5 Sterne und mehr vergeben, wenn es nicht eine Sache gegeben hätte, die mich unglaublich gestört hat. Es gab in 1-2 Kapiteln einen Bruch bzw eine Passage, die mich völlig irritiert und verwirrt hat. Für mich war diese Passage zum einen unnötig und zum anderen überhaupt nicht verständlich. Zum Glück ging es danach wie in den Abschnitten zuvor ganz normal weiter, sodass ich drüber hinwegsehen kann.

 

Fazit:

Eine wunderschöne und emotionale Geschichte, die ich sehr gern gelesen habe. 1-2 Kapitel im Mittelteil sorgen für etwas Verwirrung, doch im gesamten ein lesenswertes Buch, das ich weiterempfehlen kann!


Meine Wertung: ღღღღ

Verlag: Piper

Ersterscheinung: 01.03.2019

ISBN: 978-3-492-50194-1

Taschenbuch: 18,99€ // Ebook: 4,99€

Seiten: 480

Vielen Dank an die Netzwerk Agentur Bookmark und den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.