[Rezension ~ Werbung] Hotel der Magier – Nicki Thornton

Inhalt:

Magisch und ein bisschen mörderisch!

Gemüse schnippeln, Törtchen aus dem Ofen holen, Gelee umrühren. Küchenjunge Seth hat alle Hände voll zu tun. Denn im abgelegenen Hotel Zur letzten Chance werden besondere Gäste erwartet. Mit ganz speziellen Wünschen und kleinen Geheimnissen. Seth muss sich richtig ins Zeug legen, damit das Willkommensdinner kein Reinfall wird. Doch dann geschieht etwas Schreckliches: Der nette Dr. Thallomius stirbt. Vergiftet durch die Nachspeise – und die hat Seth zubereitet. Auch wenn ihn alle für schuldig halten, Seth hat mit diesem fiesen Mord nichts zu tun. Also muss er selbst ermitteln und mehr über dieses seltsame Treffen der Magier herausfinden.

© Chicken House [Carlsen]

 

Meine Meinung:

Als erstes muss ich die Aufmachung des Covers, die Gästeliste zu Beginn und die Gestaltung der Kapitel lobend erwähnen. Das macht einen tollen ersten Eindruck und hat bei mir bewirkt, dass ich direkt mit dem Lesen starten musste. Das Hardcover leuchtet zusätzlich im Dunkeln, was mit Sicherheit sehr schön im Regal aussieht. Aber auch mein Ebook-Exemplar ist einfach toll, von daher bin ich da schonmal sehr begeistert.

Der Schreibstil ist angenehm und altersentsprechend. Die Zeilen fließen nur so dahin und somit ist diese Geschichte flüssig und flott zu lesen. Einzig die vielen und nicht gerade leichten Namen könnten für Verwirrungen sorgen. Durch die Einführung von so vielen Charakteren zu Beginn, kann man da schon durcheinander kommen, was sich bei mir aber schnell gelegt hat. Die Atmosphäre hat etwas geheimnisvolles und spannendes. Die Kapitel haben eine perfekte Länge und die Kapitelüberschriften passen wunderbar zum Inhalt. 

Seth ist mir sehr sympathisch, auch wenn er mir manchmal etwas zu gutgläubig und zu gutmütig war. Er lässt sich ganz schön viel von der Familie Bunn gefallen. Seine Begleiterin Nachtschatten fand ich großartig und hätte sie auch gern noch mehr in Aktion erlebt. Manch andere Nebencharaktere waren mir ein bisschen zu blass, wodurch es mir schwerer fiel, mir ein Bild von ihnen zu machen.

Die Idee der Geschichte finde ich großartig. Ein Krimi gepaart mit Magie! Funktioniert auf jeden Fall super! Die Autorin hat den Todesfall, die Detektivarbeit und auch die Einführung in die magische Welt Schritt für Schritt beschrieben. Wir erfahren also zeitgleich mit Seth immer mehr über die uns unbekannte magische Welt. Das Rätseln um den Tod von Dr. Thallomius sorgt für Spannung. Es kommt keinerlei Langeweile auf und zum Ende wird es noch einmal actiongeladen und spannend.

Der Mordfall wird aufgeklärt, dennoch bleiben einige Fragen offen. Ich habe nun gelesen, dass es zum Glück einen 2. Teil geben wird, worüber ich mich sehr freue.

 

Fazit:

“Hotel der Magier” ist ein toller Mix aus Krimi und Magie und konnte mich gut unterhalten. Das Setting ist toll, die Charaktere hätten noch ein wenig mehr beschrieben werden können, sodass ich sie mir hätte besser vorstellen können. Als Reihenauftakt kann ich das Buch auf jeden Fall empfehlen! Eine geniale Idee, die Nicki Thornton auf wunderbare Weise umgesetzt hat. 4 Sterne! 


Meine Wertung: ღღღღ

Verlag: Chicken House [Carlsen]

Ersterscheinung: 30.08.2019

ISBN:  978-3-646-93017-7

Ebook: 10,99€

Seiten: 288

Altersempfehlung: ab 10 Jahren

Vielen Dank an Chicken House für das Rezensionsexemplar und Benny und Kerstin für die Veranstaltung der Leserunde! 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere