(Werbung) Impress Challenge 2021: Zusatzaufgabe im Dezember

Die letzte Zusatzaufgabe ist gestartet und ich bin ein klein wenig wehmütig, dass sich dieses Jahr bereits dem Ende zuneigt und diese Challenge endet.

An dieser Stelle einen lieben Dank an Benny, der diese Challenge ganz großartig gestaltet hat. Ich hatte wieder ganz viel Freude dabei zu sein!

 

Nun zu den Aufgaben:

  • Setze ein Impress-Buch weihnachtlich in Szene
  • Erzähle mir, warum du dieses Buch gewählt hast
  • Wünschst du dir für 2022 wieder eine Impress Challenge?

 

 

 

 

 

 

Ich habe mich für “Frozen Queen. Das Lied des Winters” von Jennifer Alice Jager entschieden. Das Cover ist wunderschön winterlich und passt nun perfekt in diese Jahreszeit. Außerdem liebe ich die Bücher der Autorin und die Märchenadaptionen sehr. Ich freue mich bereits aufs Lesen und starte heute Abend mit diesem Buch 🙂 

 

Darum gehts:

*Ein Herz aus Eis**
Die Schneekönigin beherrscht ihr kaltes Reich mit eiserner Hand. Wer sich nicht an ihre Gebote hält, wird mit Vergessen gestraft. Auch Malin wurden all ihre Erinnerungen genommen. Ohne zu wissen, wer sie ist oder welchem Verbrechen sie sich schuldig gemacht hat, führt ihr Weg sie ausgerechnet ans Schloss der Königin. Und damit zurück zu dem Mann, der ihre Erinnerungen stahl: dem geheimnisvollen Achatkrieger. Doch obwohl er sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt, bringt etwas in seinem eiskalten Blick Malins Herz zum Schmelzen …

»Frozen Queen. Das Lied des Winters« ist eine Adaption des Wintermärchens »Die Schneekönigin« von Hans Christian Andersen.

© Impress

 

Die letzte Frage, ob ich mir 2022 wieder eine Impress Challenge wünsche, kann ich nur klar und deutlich mit JA beantworten. Diese Challenge macht einfach großen Spaß und die Impress-Bücher sind so großartig. Falls wieder eine Challenge organisiert wird, wäre ich super gern dabei! 

 

Was ist denn euer liebstes Impress-Buch? Hättet ihr nächstes Jahr auch wieder Lust auf eine Impress Challenge?? 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.