[Rezension ~ Werbung] The Belles – Schönheit regiert – Dhonielle Clayton

Inhalt:

Glitzernd, glanzvoll, grausam – willkommen in der Welt der Belles!

Die Welt von Orléans wird von Hässlichkeit bestimmt, und nur die Belles können den Menschen Schönheit verleihen. Camelia ist eine Belle – schön, begehrt, mit magischen Fähigkeiten. Am Königshof will sie allen zeigen, dass sie die Beste ist. Doch hinter den schillernden Palastmauern lauern dunkle Geheimnisse. Camelia erkennt, dass ihre Fähigkeiten viel stärker und gefährlicher sind, als sie es je für möglich gehalten hätte. Sie sind eine Waffe, die sich andere zunutze machen wollen. Daher muss sie sich entscheiden: Soll sie die Tradition der Belles bewahren oder ihr eigenes Leben riskieren, um ihre Welt für immer zu verändern? Das Schicksal der Belles und von Orléans liegt mit einem Mal in ihren Händen …

© Planet!

 

Meine Meinung:

Als allererstes muss ich einmal auf dieses wunderschöne Cover aufmerksam machen. Das gebundene Buch an sich ist recht schlicht und nur mit der Silhouette einer Frau versehen. Der unsichtbare Schutzumschlag ist mit dem Kleid und den Blumen bedruckt und ergänzt das Gesamtbild auf wunderbare Weise. Das Cover passt perfekt zum Titel und zum Klappentext.

Meine Erwartungen an so ein wunderschön gestaltetes und interessant klingendes Buch waren recht hoch, das muss ich zugeben. Und leider konnten sie nicht erfüllt werden. Ich habe das Buch beim lesen desöfteren aus der Hand gelegt und es einige Tage später wieder zur Hand genommen. Aber dennoch bin ich nicht ganz warm mit der Geschichte geworden. Meiner Meinung nach hätte alles in weniger Seiten deutlich besser verpackt werden können. Es tauchen viele Wiederholungen auf und so entstehen langatmige Passagen, die es zu überwinden gilt.

Der Schreibstil ist generell angenehm und die Beschreibungen detailliert. Dies macht es leicht, sich die Welt der Belles vorzustellen. Die geschaffene Atmosphäre gefällt mir ganz gut, so merkt man schnell, dass trotz dieses Schönheitswahns etwas nicht im Lot ist. Dieses Gefühl schwelt eine lange Zeit im Hintergrund. Vielleicht liegt dies daran, dass die Protagonistin Camelia so begeistert von ihren Fähigkeiten ist und sie einen gewissen Ehrgeiz besitzt, den Ansprüchen am Königshof gerecht zu werden. An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir gewünscht, dass Edel die Hauptprotagonistin ist, da sie bereits zu Beginn eine rebellische Seite zeigt.

Versteht mich nicht falsch, ich mag Camelia und finde sie sympathisch, aber ich hätte mir manchmal gewünscht, dass sie noch etwas kritischer den Schönheitswahn betrachtet. Die Charaktere an sich sind toll beschrieben.

Die Handlung wird zum Ende hin wirklich spannend, weshalb ich mich entschieden habe noch 3 Sterne zu vergeben. Hätte man dieses Buch um einige Seiten gekürzt, hätte es der Geschichte keinen Abbruch getan. Der Cliffhänger ist wirklich gemein und so werde ich auch den Folgeband lesen, in der Hoffnung, dass die Spannung von Beginn an aufrecht erhalten wird.

 

Fazit:

Leider konnte mich “The Belles” nicht überzeugen. Erst zum Ende hin wurde es für mich richtig spannend. Vorallem zu Beginn musste ich mich ein wenig durch langatmige Szenen kämpfen. Das Thema Schönheitswahn hat viel Potential, das leider nicht ausgeschöpft wird. Da hatte ich mir erhofft, dass es kritischer betrachtet wird. Mich konnte diese Geschichte leider nicht so richtig fesseln. Ich hoffe auf einen packenderen Folgeband! Jedoch möchte ich euch bitten, euch eure eigene Meinung zu bilden, denn Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Vielleicht werdet ihr beim lesen komplett anders empfinden als ich, also lest mal rein :-).


Meine Wertung: ღღღ

Verlag: Planet!

Ersterscheinung: 11.02.2019

ISBN: 978-3-522-50583-3

Hardcover: 19,00€ // Ebook: 12,99€

Seiten: 512

Vielen Dank an die Netzwerk Agentur Bookmark und Planet! für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere