[Rezension ~ Werbung] Offline – Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle. – Arno Strobel

Inhalt:

Fünf Tage ohne Handy. Ohne Internet. Offline.
Der neue Psycho-Thriller von Bestseller-Autor Arno Strobel

Fünf Tage ohne Internet. Raus aus dem digitalen Stress, einfach nicht erreichbar sein. Digital Detox. So das Vorhaben einer Gruppe junger Leute, die dazu in ein ehemaliges Bergsteigerhotel auf den Watzmann in 2000 Metern Höhe reist.

Aber am zweiten Tag verschwindet einer von ihnen und wird kurz darauf schwer misshandelt gefunden. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Denn sie sind offline, und niemand wird kommen, um ihnen zu helfen …

© FISCHER

 

Meine Meinung:

Ab und zu ein guter Thriller ist bei mir ein absolutes Muss in meiner Lese-Auswahl. “Offline” von Arno Strobel hat mich von Beginn an interessiert. Das Thema ist sehr aktuell. Schaut man sich auf der Straße, in der Bahn beziehungsweise generell einmal in der Öffentlichkeit um, haben die meisten Menschen ihr Handy in der Hand. Rund um die Uhr online und erreichbar…und wir merken gar nicht, was für ein digitaler Stress das eigentlich ist.

Da gefällt der Gedanke doch, es ein paar Tage ohne Internet auszuhalten, oder? 

Ein flüssiger Schreibstil führt durch die Geschichte und lässt ein angenehmes Lesetempo entstehen. Die Atmosphäre ist bereits recht schnell beängstigend und bedrohlich. Die Geschehnisse sind nichts für zarte Gemüter! Der Gedanke in diesem Hotel festzusitzen und durch den Schnee und die fehlenden Kommunikationsmittel keinen Ausweg zu haben, hat mir immer wieder eine Gänsehaut bereitet.

Die Charaktere verbergen alle etwas…doch wem traut man diese Horrortaten zu? So wirklich sympathisch war mir jedoch keiner von Ihnen. Und doch hab ich mit ihnen mitgefiebert und gehofft, dass es nicht den nächsten erwischen wird.
Natürlich hatte ich mir meine Gedanken gemacht, wer für die Misshandlungen verantwortlich gewesen sein könnte, doch schnell wurden die Verdächtigungen wieder verworfen und neue Fragezeichen standen im Raum

Spannung war vorhanden und das Ende hat einige Überraschungen geboten. Leider war es mir ein klein wenig zu schnell abgehandelt. Ich hätte mir da durchaus ein paar mehr Seiten gewünscht.

 

Fazit:

“Offline” ist nichts für schwache Nerven und zarte Gemüter. Ein Psychothriller, der mir Gänsehaut bereitet hat. Unterhaltsam, lesenswert und spannend! Aber ob ich nach dieser Geschichte jemals komplett offline sein möchte? 😉


Meine Wertung: ღღღღ

Verlag: FISCHER

Ersterscheinung: 25.09.2019

ISBN:  978-3-10-490979-0

Hardcover: 12,99€

Seiten: 368

Vielen Dank an den Fischer Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.