[Rezension ~ Werbung] Im Bann der Magie 1: Wechselbalg  – Jess A. Loup

Inhalt:

**Die dunklen Geheimnisse der Highlands**
Eliza Sawyer ist noch ein blutjunges Mädchen, als sie dem gefürchtetsten Inquisitor ganz Schottlands zum ersten Mal begegnet. Für eine Magiebegabte mit einem so starken Talent wie dem ihren hätte das unter normalen Umständen ihren sofortigen Tod bedeutet – denn im Schottland des siebzehnten Jahrhunderts steht das Auslöschen aller Magier an oberster Stelle. Doch Aidan Grimshaw ist mehr als sein vorauseilender Ruf. Unter der dunklen Oberfläche verbirgt sich in Wahrheit selbst ein Magier, der nach Gerechtigkeit sucht. Nur für die Liebe hat er keine Zeit, doch dass sie ihn ab der Begegnung mit Eliza erwischt, hätte ihn trotzdem nicht verblüffen dürfen. Weiß er doch, dass Elfenkinder einfach alles stehlen – selbst Herzen.

Jess A. Loup entführt den Leser in eins der dunkelsten Kapitel der Geschichte der Highlands und erschafft darin eine Welt voller Magie und zauberhafter Gestalten. Ein unglaubliches Setting für eine Liebesgeschichte, die an Besonderheit kaum zu überbieten ist.

//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.// 

//Alle Bände der verzaubernden Fantasy-Dilogie »Im Bann der Magie«: 
— Im Bann der Magie 1: Wechselbalg 
— Im Bann der Magie 2: Druidenmädchen//  
Diese Reihe ist abgeschlossen.

© Dark Diamonds [Carlsen]

 

Meine Meinung:

Dies ist das erste Buch, welches ich von der Autorin lese. Magisch angezogen wurde ich durch das wunderschöne und thematisch passende Cover. Ich finds klasse! Auch der Klappentext klang für mich interessant und machte mich neugierig. Also blieb mir nichts anderes übrig, als dieses Buch zu lesen. Und was soll ich sagen: Jess A. Loup ist mit “Im Bann der Magie 1: Wechselbalg” ein guter Einstieg in ihre Dilogie gelungen. Aber: Es ist definitiv noch Luft nach oben.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Ich hatte schnell ein Bild von den Protagonisten vor Augen und konnte sie mir bildlich vorstellen. An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir gewünscht, dass die Orte und Schauplätze noch ein wenig mehr beschrieben worden wären – da fehlte mir manchmal die Vorstellungskraft. Trotzdem wird eine spannende Atmosphäre geschaffen und in einem angenehmen Lesetempo erzählt.

Die Protagonisten Eliza und Aidan sind mir sehr sympathisch. Ich mag den Schlagabtausch zwischen den beiden, die Sturköpfigkeit und die Stärke! Hier hätte ich mir gewünscht, dass es ein paar weniger Wiederholungen gegeben hätte – doch das ist nur meine persönliche Ansicht.

Die Handlung ist interessant und hat spannende Momente. Es ist eine Mischung aus Fantasy, Krimi und Dark Romance, die mir gut gefallen hat. Der rote Faden hätte noch etwas stärker ausgeprägt sein dürfen, denn manchmal habe ich mich gefragt, worauf die Geschichte hinauslaufen wird. Ich vermute, dass in Band 2 all meine Fragen geklärt werden.

 

Fazit:

“Im Bann der Magie 1: Wechselbalg” ist ein guter Auftakt mit Potential und Luft nach oben. Ich bin gespannt, wie es mit Eliza und Aidan weitergehen wird und freue mich auf die Fortsetzung! Freut euch auf eine Mischung aus Fantasy, Krimi und Dark Romance gemischt mit Geheimnissen und etwas schottischem Flair.


Meine Wertung: ღღღღ

Verlag: Dark Diamonds [Carlsen]

Ersterscheinung: 28.06.2018

ISBN:  978-3-646-30120-5

Ebook: 3,99€

Seiten: 275

Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Vielen Dank an Dark Diamonds und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere