[Rezension ~ Werbung] Heaven’s End – Wen die Geister lieben – Kim Kestner

Inhalt:

Wo der Himmel endet, beginnt die Welt der Geister
In Heaven’s End, einem kleinen schottischen Küstenort, lebt die 15-jährige Jojo mit ihrer Familie – der lebenden und der toten. Denn Jojo kann Geister sehen und wohnt mit einer ganzen Horde verrückter Vorfahren unter einem Dach. Von ihrer besonderen Fähigkeit aber darf niemand etwas wissen. Erst recht nicht Zack, der Schulschwarm, dessen funkelnde Augen Jojo blöderweise ganz kribbelig machen. Doch im idyllischen Heaven’s End gehen auf einmal unheimliche Dinge vor sich. Wie lange kann Jojo ihr Geheimnis noch wahren? Und was lauert jenseits der Welt der Lebenden?

Endlos spannend, himmlisch romantisch, teuflisch gut – der grandiose Auftakt einer packenden Ghostfantasy-Trilogie!

© Fischer KJB

 

Meine Meinung:

“Heaven’s End – Wen die Geister lieben” von Kim Kestner ist für mich ein absolutes Highlight 2019! Es ist ein toller Auftakt, mit einer perfekten Mischung aus interessanter Thematik, Spannung, Fantasy, einem Hauch Romantik, etwas Gruselatmosphäre und Humor! Herrlich – ich bin begeistert!

Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig. In einem angenehmen Tempo nimmt die Geschichte ihren Lauf und wird von Seite zu Seite immer rasanter und spannender. Ehrlich gesagt: Ich konnte und wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Es ist herrlich amüsant und unterhaltsam. Es ist wie ein Sog…ich wollte unbedingt hinter die Geheimnisse kommen ;-). Außerdem gefällt mir die Kreativität der Autorin sehr! Da sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt.

Die Charaktere sind außergewöhnlich und liebenswert – wirklich wundervoll und mit viel Liebe zum Detail kreiert. Jojo lernen wir am besten kennen, da aus ihrer Sicht erzählt wird. Ihre Gabe ist sehr interessant  und bringt sie so manche Male in witzige Situationen. Ich liebe ihre beiden Begleiterwiesel, aber auch ihre Geisterfamilie ist einfach herrlich. Die Autorin hat sich bei Benny, Jojos bestem Freund, einiger Klischees bedient, was mich jedoch nicht gestört hat. Auch Kate und Zack sind mir sehr sympathisch. Wisst ihr was: Am besten lest selbst! Ich liebe die Charaktere einfach!

Von Anfang bis zum Ende wird Spannung aufgebaut, die sich immer mehr steigert. Es gibt noch viele Geheimnisse zu lüften und auch das Ende macht unglaublich neugierig auf den zweiten Band, denn euch erwartet ein Cliffhänger.

 

Fazit:

Ich habe “Heaven’s End – Wen die Geister lieben” verschlungen! Freut euch auf einen gelungenen Auftakt einer Ghostfantasy-Trilogie, die zu begeistern vermag! Euch erwarten wunderbare Charaktere, ein tolles Setting, humorvolle Situationen, Gänsehaut und Gruselstimmung, einen Hauch Romantik, Fantasy und viel Spannung. Meine Empfehlung: Lesen! 


Meine Wertung: ღღღღღ

Verlag: Fischer KJB

Ersterscheinung: 24.07.2019

ISBN:  978-3-7373-4134-9

Hardcover: 17,00€

Seiten: 480

Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Vielen Dank an Lovelybooks und Fischer KJB für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere