[Rezension] Prinzessin der Elfen 2: Riskante Hoffnung

Inhalt:

**Auch das Funkeln der Elfenwelt wirft Schatten**
Seitdem Lucy durch ein verzaubertes Portal ins Reich der Elfen geworfen wurde und dort erfahren hat, wer sie wirklich ist, sind einige Monate vergangen. An der Akademie der vereinten Völker lernt sie mit ihren magischen Fähigkeiten umzugehen und ihre schillernden Elfenflügel zu benutzen. Doch ihr neues Leben birgt viele Herausforderungen: Immer öfter kommt es zu Angriffen, die nicht nur Lucys Leben in Gefahr bringen, und die Konflikte zwischen den fünf Völkern nehmen zu. Lucy bemüht sich ihrer Rolle als Prinzessin der Elfen gerecht zu werden, doch dann sind da auch noch die eisblauen Augen des so undurchschaubaren Daans. Sein Blick verfolgt sie überall hin und bringt ihr Herz zum Tanzen. Aber die Welt, in der sie lebt, hat keinen Platz für ihre Gefühle…

Mit »Prinzessin der Elfen« kreiert Nicole Alfa eine bezaubernde Geschichte über die Kraft einer verbotenen Liebe. Dabei entführt sie uns in das faszinierende Reich der Elfen, aus dem kein Leser je wieder zurückkommen möchte. 

//Alle Bände der zauberhaft-magischen Reihe »Prinzessin der Elfen«:
— Prinzessin der Elfen 1: Bedrohliche Liebe 
— Prinzessin der Elfen 2: Riskante Hoffnung
— Prinzessin der Elfen 3: Zerstörerische Sehnsucht//

© Impress [Carlsen]

 

Meine Meinung:

Da Band 1 mich bereits begeistern konnte, war es selbstverständlich für mich, auch die Fortsetzung der “Prinzessin der Elfen” – Reihe zu lesen. “Riskante Hoffnung” hat mich auf eine wunderbare und vorallem spannende Reise mitgenommen.

Die geschaffene Welt ist voller Feindseligkeiten und Rassismus. Nicole Alfa schafft es, dieses immer noch aktuelle Thema auf ihre Welt und die dort lebenden Wesen zu übertragen. Der Schreibstil ist dabei locker, angenehm und es entsteht ein angenehmer Lesefluss. Die Atmosphäre ist schon eher düster, wenn auch immer wieder die Romantik und Freundschaft die Dunkelheit erhellt. Die meiste Zeit dürfen wir die Geschichte aus Lucys Blickwinkel bestaunen, mit zwischenzeitlich kurzen Wechseln zu Daan. So fällt es leicht, vorallem die Emotionen von Lucy nachzuvollziehen, während Daans Gefühle und Handlungen weiterhin häufig ein Rätsel bleiben.

Lucy ist mir sehr sympathisch und während der Geschichte ans Herz gewachsen. Ich mag es, dass sie den anderen so vorurteilsfrei begegnet und sich ihre eigene Meinung über die Völker bildet. Daan ist wie gesagt weiterhin nicht so ganz durchschaubar. Die Nebencharaktere sind wunderbar beschrieben und wirken authentisch und lebendig.

Die Handlung empfand ich als unglaublich spannend. Es geschehen so viele Dinge, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Am Ende war ich froh, dass ich direkt Band 3 im Anschluss lesen konnte, da die Autorin uns ein wenig im Ungewissen lässt, wie es nun mit Lucy, Daan und ihren Freunden weitergehen wird.

 

Fazit:

“Prinzessin der Elfen 2: Riskante Hoffnung” ist meiner Meinung nach eine gelungene Fortsetzung, die ich geradezu verschlungen habe. Ich mag die ernsteren Themen, die durch romantische und auch humorvolle Szenen aufgelockert werden. Fantasy, gemischt mit Spannung und Romantik – ich hatte wunderbare Lesestunden. Ich liebe diese Reihe! 


Meine Wertung: ღღღღღ

Verlag: Impress [Carlsen]

Ersterscheinung: 05.07.2018

ISBN: 978-3-646-60423-8

Ebook: 3,99€

Seiten: 397

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Vielen Dank an Impress und Netgalley für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere