[Rezension] Numbers – Den Tod im Blick – Rachel Ward

 

Inhalt:

Überraschend, aufregend, rasant – Teil 1 des spannenden Zukunftsthrillers —

Augen, so heißt es, sind das Fenster zur Seele. Doch wenn Jem in fremde Augen blickt, sieht sie eine Zahl. Und die ist unauslöschlich. Denn die Zahl ist ein Datum. Der Tag, an dem ihr Gegenüber sterben wird. Diese Gewissheit hat Jem seit dem Tod ihrer Mutter. Deshalb meidet sie Menschen. Ist am liebsten allein. Bis sie Spinne kennenlernt – und mit ihm das Leben. Jem ist glücklich, zum ersten Mal. Doch als die beiden zum Riesenrad, dem London Eye fahren, passiert es – um sie herum haben alle dieselbe Zahl. Jem weiß: Etwas Furchtbares wird passieren. Heute. Hier. Fluchtartig verlassen Spinne und sie das Gelände. Und lösen damit eine Kettenreaktion aus. Spinne und Jem werden zu Gejagten. Von der Polizei, den Medien, den Menschen. Und Spinnes Todestag rückt näher und näher …

© Carlsen

 

Meine Meinung:

Das Cover und der Klappentext haben mich so sehr begeistert, dass dieses Buch direkt in meinem Einkaufskorb gelandet ist. Das Thema gefällt mir unglaublich gut und regt sehr zum Nachdenken an. Denn was wäre, wenn man wirklich bereits seit der Geburt seinen Todestag kennt? Wie würde man sein Leben verbringen? Ist alles vorherbestimmt oder kann man sein Schicksal vielleicht doch beeinflussen?

Der Schreibstil ist eher umgangsprachlich und völlig passend zur Szenerie, der Altersempfehlung, den Charakteren und dem Thema gewählt. Es entsteht ein spannender Lesefluss, dem man sich kaum entziehen kann. Die Atmosphäre ist eher düster und trostlos, was mit Sicherheit auch ein wenig an Jem liegt, deren Sichtweise ein wenig traurig und einsam anmutet. Es wird aus der Ich-Perspektive erzählt. Dies passt sehr gut zu dieser Geschichte und bringt uns Jem und ihren Emotionen und Gedanken ein wenig näher.

Jem ist ein interessanter Charakter. Ihre Gabe (oder auch ihr Fluch) stelle ich mir sehr schwierig vor zu bewältigen und damit zu leben…denn in den Augen der anderen den Todestag zu lesen, stelle ich mir selbst einfach schrecklich vor. Es ist also kein Wunder, dass sie sich zurückzieht. Ich konnte sie sehr gut verstehen und habe mit ihr mitgefiebert und mitgefühlt. Die Charaktere sind wunderbar und authentisch gestaltet und perfekt in diese Szenerie eingebettet worden.

Die Handlung ist unglaublich spannend. Mir gefällt dieser Mix aus Spannung, Thriller, realistischer Fantasy, Liebe und Zukunftsvision sehr gut! Alles fügt sich sehr gut zusammen und ich mochte das Buch gar nicht aus der Hand legen.

 

Fazit:

Ich bin begeistert von diesem Auftakt und freue darauf die Fortsetzung zu lesen! Das Gesamtpaket dieses ersten Teils gefällt mir unglaublich gut. Tolle Protagonsten, eine spannende Handlung und ein interessantes Thema verpackt in einem rasanten Thriller. Sehr gelungen!


Meine Wertung: ღღღღღ

Verlag: Carlsen

Ersterscheinung: 24.04.2012

Seiten: 368

ISBN: 978-3-551-31151-1

Taschenbuch: 8,99€

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere