[Rezension] Eversea – Und die Welt bleibt stehen – Natasha Boyd

Inhalt:

Keri Anns Leben hat sich in dem Moment verändert, als Jack Eversea zum ersten Mal vor ihr stand. Sie hatte sich in ihn verliebt, Hals über Kopf, und fest daran geglaubt, den wahren Jack zu kennen, nicht den unnahbaren Superstar. Doch nun weiß sie: Jack hat sie betrogen und ihre Liebe verraten. Als er plötzlich wieder einen Platz in ihrem Leben beansprucht, muss Keri Ann entscheiden, ob sie ihm jemals wieder vertrauen kann…

Meine Meinung:

Ich habe mich riesig auf die Fortsetzung der Eversea-Reihe gefreut und dennoch hat es nun aus verschiedenen Gründen 1 1/2 Jahre gedauert, bis ich diese gelesen habe 😛
Es ist schön diesen zweiten Teil nun beendet und einen Abschluss in die Geschichte gebracht zu haben, der mir sehr gut gefallen hat.

Der gelungene Schreibstil ist flüssig und angenehm und nimmt mit auf eine Achterbahnfahrt der Emotionen.
Ich mochte Keri Ann und Jack von Beginn an sehr gern und fand es super, dass in diesem Band aus beiden Perspektiven erzählt wurde. Die Gedanken und das Geschehene wird so klarer für mich. 
Das Wiedersehen von Keri Ann und Jack ist funkensprühend, voller Herzschmerz, schönen Momenten und auch Drama. Lasst euch also überraschen. 😉 

Die Handlung ist ein klein wenig vorhersehbar, aber dennoch spannend und interessant! Die Geschichte sorgt auf jeden Fall für Herzklopfen! Mit dem Ende ist der Autorin ein toller Abschluss gelungen.

Fazit:

Für mich ist “Eversea – Und die Welt bleibt stehen” ein wundervoller Abschluss der Geschichte von Keri Ann und Jack! Eine schöne New Adult Geschichte mit vielen Emotionen!


Meine Wertung: ღღღღღ

Titel: Eversea – Und die Welt bleibt stehen
AutorIn: Natasha Boyd
Verlag: Lyx (Bastei Lübbe)
Format: Taschenbuch
Seiten: 384 
ISBN: 978-3-8025-9760-2
Preis: 9,99€
Erschienen: 03.09.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.