[Rezension] “Die wirkliche Wahrheit” – Dan Gemeinhart

 

Inhalt:

Mark ist ein ganz normaler Junge. Eigentlich. Er hat einen Hund namens Beau und eine beste Freundin namens Jessie. Er fotografiert gerne und träumt davon, eines Tages einen Berg zu besteigen. Aber in einer Hinsicht ist er anders. Mark ist krank. Krankenhaus krank. So krank, dass er vielleicht nicht wieder gesund wird. Mark haut ab – Beau immer an seiner Seite. Im Gepäck seine Kamera, sein Notizbuch und einen Plan, wie der den Gipfel von Mount Rainier erreichen kann. Und wenn es das Letzte ist, was er tut. Eine Geschichte über einen Jungen, der einen Berg besteigt, über ein Mädchen, das zurückbleibt und über stillen Mut, Entschlossenheit und den treusten Hund der Welt.

Quelle: Die Rechte von Buchcover und Klappentext liegen beim Carlsen Verlag

 

Meine Meinung:

“Die wirkliche Wahrheit” hat mich unglaublich berührt! Es wird die Geschichte vom Krebskranken Mark erzählt, der einen sehr großen Traum hat und sich diesen gern erfüllen möchte. Im Vordergrund steht hierbei nicht seine Krankheit, sondern ganz klar sein Traum.

Der Schreibstil ist flüssig und passend. Nach sehr kurzen Startschwierigkeiten war ich mittendrin in dieser Geschichte – völlig gefesselt und emotional berührt. Es entsteht eine unglaublich interessante Atmosphäre, bei der die Gefühle von Mark deutlich greifbar sind. Je mehr die Geschichte voranschreitet, umso mehr wünscht man sich ein positives Ende. Diesem emotionalen Sog des Buches kann man sich als Leser nicht entziehen. Ich habe einerseits mit Mark mitgefiebert und so sehr gehofft, dass er sich seinen Traum noch erfüllen kann, andererseits war ich ebenso traurig und verzweifelt und habe gebangt, dass er diese Reise überlebt. Durch Perspektivenwechsel wurde die Verzweiflung von Marks Eltern und auch von Jessie sehr deutlich. 

Mark ist ein wunderbarer Protagonist, den man für seine Stärke, seine Entschlossenheit und seinen Willen nur bewundern kann. Auf seinem Weg begleitet ihn sein treuer Hund Beau, der mir ebenfalls sehr ans Herz gewachsen ist. Dank der Perspektivenwechsel konnte man auch Jessies Gefühle und ihre innere Zerrissenheit sehr gut nachempfinden. Einerseits möchte sie, dass Mark sich seinen Traum erfüllt und andererseits bangt sie um sein Leben. Wie soll man da handeln und sich entscheiden?

 

Fazit:

“Die wirkliche Wahrheit” von Dan Gemeinhart ist eine wunderschöne, berührende und emotionale Geschichte. Über Freundschaft, das Leben und die Verwirklichung seiner Träume. Das Leben ist zu kurz, um es zu verschwenden. Lebt eure Träume!


Meine Wertung: ღღღღღ+

 

Titel: Die wirkliche Wahrheit

AutorIn: Dan Gemeinhart

Verlag: Königskinder Verlag

Format: Gebunden

Seiten: 256

ISBN: 978-3-551-56015-5

Ersterscheinung: 02.10.2015

Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Preis: 16,99€

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere