[Rezension] “Cold Princess” von Vanessa Sangue

Quelle

 

Titel: Cold Princess
AutorIn: Vanessa Sangue
Verlag: Lyx
Format: Paperback
Seiten: 342
ISBN: 978-3-7363-0436-9
Ersterscheinung: 29.03.2018
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Preis: 12,90€
Meine Wertung: ღღღღ


Inhalt:

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.
Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt …
Quelle


Meine Meinung:

Dieses Buch lässt mich mit zwiespältigen Gefühlen zurück! Einerseits fesselnd, spannend, erotisch, andererseits aber auch etwas vorhersehbar und mit fehlender Tiefe.
Der Schreibstil ist locker, leicht, teils umgangssprachlich und teils ein wenig “hochtrabend”. Die geschaffene Atmosphäre ist düster und kalt. Der italienische Mafiaflair, den man vermutet, schafft es nicht an die Oberfläche, was mit Sicherheit ein wenig störend wirken kann. Ich persönlich finde, dass ein angenehmer Lesefluss entsteht, sodass die Seiten nur so dahinfliegen.
Die Charaktere Saphira und Madox sind beide knallharte Mafiosi, zwischen denen es gewaltig knistert. Im Laufe der Geschichte werden sie mir immer sympathischer und ich mag die Dynamik, die zwischen ihnen entsteht sehr gern. Ich hätte mich jedoch über ein wenig mehr Tiefe und spürbare Emotionen gefreut. Die beiden haben eine Distanz, die der Leser teilweise nicht so leicht zu überbrücken vermag.
Die Handlung besteht aus Mord, raueren Sexszenen und spannenden Geheimnissen, die aufgedeckt werden. Leider ist einiges doch ein wenig vorhersehbar. Das Ende ist ein Cliffhänger, welcher mich völlig überraschen konnte und mich sehr neugierig auf den zweiten Band gemacht hat.

Fazit:

Warum ich “Cold Princess” dennoch 4 Sterne gebe? Irgendwie hat mir dieses Buch trotz den angesprochenen negativen Punkten interessante und spannende Lesestunden beschert. Ich mochte den Lesefluss, die Atmosphäre und bin absolut neugierig wie es mit Saphira und Madox weitergehen wird. Ich hoffe auf mehr Tiefe, mehr überraschende Wendungen und noch mehr Spannung im zweiten Band!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere