[Rezension] “Better Life: Ausgelöscht” von Lillith Korn

Inhalt:

Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch ›Better Life‹ nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar.
Doch da ist es schon zu spät…
Gibt es noch eine Möglichkeit diesen Alptraum zu stoppen?
„Better Life – Ausgelöscht“ ist der Auftakt eines spannenden Dystopie-Zweiteilers.

 

Meine Meinung:

Schon bei der Erscheinung dieses Buches wusste ich, dass ich es unbedingt lesen muss. Cover, Titel, Thema und Klappentext finde ich genial und absolut passend!

Der Auftakt ist auf jeden Fall gelungen! Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und habe es an einem Tag durchgelesen. Die Idee ist interessant, super umgesetzt und ich finde es ist ein vorstellbares, wenn auch furchteinflößendes Zukunftsszenario…denn wer weiß, was die Zukunft noch alles zu bieten hat?

Die Geschichte wird mit einem rasanten Tempo, unglaublich viel Spannung und überraschenden Wendungen erzählt. Man kommt kaum zum Luft holen, denn die Ereignisse überschlagen sich schon fast. 
 
Ich mag die Charaktere sehr gern und vorallem Zoe ist eine interessante Protagonistin! 

Die Geschichte endet mit einem Cliffhänger, der schnell zum weiterlesen animiert! Zum Glück konnte ich direkt weiterlesen.

 

Fazit:

Ein gelungener Auftakt eines dystopischen Zweiteilers, der mich absolut überzeugen konnte! “Better Life” muss man als Dystopie-Fan einfach lesen.

 


Titel: Better Life: Ausgelöscht
Autor: Lillith Korn
Verlag: Drachenmond Verlag
Format: Softcover – 224 Seiten
Preis: 12,00€
ISBN:  978-3-95991-088-0
Kaufen: Drachenmond Verlag 

 

Meine Wertung: ★+

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.