(Rezension) Bald ist alles wieder gut – Katja Reider

Inhalt:

O nein! Der kleine Fuchs ist beim Spielen hingefallen und hat sich wehgetan. Zum Glück sind die anderen Tiere sofort zur Stelle und wissen genau, was zu tun ist: Bär nimmt Fuchs in den Arm, Igel summt ein Trostlied und Maus bringt ein Pflaster. So geht es dem kleinen Fuchs ganz schnell wieder gut!

Eine liebevolle Geschichte mit Ritualen zum Trösten, die bei kleinen Unfällen sofort helfen.

    • Pappbilderbuch für Kinder ab 2 Jahren
    • Trost bei Missgeschicken und kleinen Katastrophen
    • Gereimter Text, der beruhigend wirkt
    • Liebevolle Illustrationen von Antje Flad
    • Praktische Tipps für den Alltag
    • In Zusammenarbeit mit der Psychologin Sonja Sprehe
    • Von der Autorin von Wenn am Himmel Sterne stehen“

© Loewe Verlag

 

Meine Meinung:

Katja Reider ist eine wunderbare Kinderbuchautorin. Wir haben bereits eine richtig tolle Sammlung ihrer Bücher und sind von allen mehr als begeistert. Da darf natürlich auch das neueste Werk nicht fehlen.

Bereits am ersten Tag war “Bald ist alles wieder gut” mehrmals im Einsatz. Seitdem wird es täglich nicht nur einmal von meinem Sohn allein angeschaut oder gemeinsam gelesen. Der Text ist in einer schönen Reimform und hat die perfekte Länge. Die Illustrationen sind zauberhaft – einfach zuckersüß und absolut passend.

Wir lieben dieses Buch und freuen uns jetzt schon auf weitere Bücher von Katja Reider!


Meine Wertung: ღღღღღ+

Verlag: Loewe Verlag

Ersterscheinung: Januar 2022

Seiten: 18

ISBN: 978-3-7432-1038-7

Bilderbuch: 8,00€

Altersempfehlung: ab 2 Jahren

Vielen Dank an Prointernet Bookmark, Katja Reider und an den Loewe Verlag für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.